Da der Hort sich in der Schule befindet, gehen die Hortkinder nach dem Unterricht in den Hort über und werden von der Erzieherin begrüßt.

In der kleinen Schule können sich die Kinder vor und nach dem Mittagessen erst einmal von dem anstrengenden Unterricht erholen. Nach dem Mittagessen können sie mit den Hausaufgaben beginnen, spätestens aber um 13.00 Uhr. Dafür stehen ihnen zwei seperate Hausaufgabenräume zur Verfügung, dieser ist dann, bis zur Vesperzeit um 14.30 Uhr, mit einer Erzieherin besetzt.

Den restlichen Nachmittag gestalten die Kinder selbst. Hier steht ihnen die Lego-Ecke, die Puppen-Ecke, der Snoezleraum, der Spielplatz, der Turnraum und der Schulgarten zur Verfügung.

In der großen Schule gehen die Kinder in der Mittagspause von 11.00 Uhr bis 11.40 Uhr in der Speiseeinrichtung allein Mittagessen.  Nach Unterrichtsschluss holen sie sich bei der Bezugserzieherin ihren Button für den "Buttonparkplatz" und können dann die Hausaufgabenräume, den Kreativraum, den Spielraum, den Bau- und Experimentierraum, den Spielplatz oder den Pausenhof selbständig aufsuchen. In den Hausaufgabenräumen unterstützen und beraten die Erzieherinnen die Kinder und kontrollieren teilweise die Hausaufgaben (siehe Hausaufgabenregeln 3 bis 6).

Nach den Hausaufgaben können die Kinder frei spielen. In beiden Häusern bieten die verschiedensten Materialien Anregung und vielfältige Betätigung. Die Kinder haben die Möglichkeit von uns aus zu den Angeboten der Ganztagsschule, zur Christenlehre, zum Religions- oder Musikunterricht zu gehen. Freizeit- und Spielpartner werden von ihnen selbständig und auch gruppenübergreifend gewählt.

Zwischen 14.00 und 14.30 Uhr wird für alle Hortkinder eine Vespermahlzeit bereit gestellt.

Größere Unternehmungen und Vorhaben in der Gruppe oder gruppenübergreifend finden freitags statt, da es keine Hausaufgaben gibt. Die Kinder legen in der Woche das Freitagsvorhaben fest, die gemeinsam vorbereitet werden.

Die Buszeiten werden rechtzeitig in den Räumen und Draußen ausgerufen; die Schulanfänger begleitet eine Erzieherin in der ersten Zeit zum Bus.

Ab 16.00 Uhr beginnt der Späthort. Alle anwesenden Kinder spielen ab jetzt in der kleinen Schule.