Neben dem Erzieherraum findet man nun den „Buttonparkplatz“ , eine Tafel, auf der die Kinder und Sie die vorhandenen Räume oder gesonderten Angebote finden.

Kreativraum

Bauraum

Spieleraum

Kaffeeraum

Spielplatz

 Hausaufgaben  Bibliothek

   AG´s

 Kleine Schule  Sportplatz

 

Pädagogischer Gedanke:

Jedes Kind soll die Möglichkeit haben, aus den Kindern, den Erziehrinnen und den verschiedenen Angeboten des Hauses zu wählen. Die Kinder kommunizieren und vernetzen sich miteinander für den Nachmittag an einem zentralen Punkt in der Schule. In einfachster Form üben, erproben, prägen und erlernen sie ihre soziale Kompetenzen (Freundschaften, Vertrauen, Spielgemeinschaften, Austausch, Gleichberechtigung, Unter- und Überordnung, Partizipation, Meinung bilden, haben, vertreten, Zuverlässigkeit….).

Interessen, Fähigkeiten, Fertigkeiten, Wissen, Kenntnisse werden geweckt, gefördert, gefestigt.

Ihr Kind hat seit der kleinen Schule einen „Button“ (farbiger Magnet mit Namen versehen), den es jedes Mal am „Buttonparkplatz“ unter dem Raum anbringt, in dem es sich die nächste Zeit aufhalten wird.

Die Erzieherinnen befestigen ebenfalls ihren Button, so kann jedes Kind sehen, wer wo ist. Kontinuierliche Bezugspersonen / Erzieherinnen bleiben jedoch weiterhin der Grundstein unserer Pädagogik. Die Bezugserzieherinnen führen die Anwesenheitshefte und Belehrungen, fragen nach Abholzeiten, Ag´s und Terminen, sind Vertrauensperson und Ansprechpartner für Kind und Eltern, sind für Beobachtungen, Entwicklungs- und Fallgespräche über ihre Kinder zuständig. In monatlichen Abständen wechseln die Erzieherinnen die Zuständigkeit für die Themenräume.

Mittagessen gehen die Hortkinder der großen Schule in der großen Pause nach der 4.Stunde ohne Begleitung einer Erzieherin. Eine Aufsicht im Speiseraum erfolgt durch die Schule.

Die Hausaufgabenzeit beginnt flexibel in den dafür geschaffenen Hausaufgabenräumen (1.Etage). Die Hausaufgabenräume werden bis 15.00 Uhr von zuerst zwei, dann einer Erzieherinnen betreut.

Die Regeln der Hausaufgabenerledigung sind von den Lehrer/innen des Grundschulteils und den Erzieherinnen des Hortes erarbeitet und als Vertrag formuliert worden. Jedes Kind unterschreibt diesen Vertrag. Mit der Unterschrift auf der Kinderkartei erklären sich die Eltern damit einverstanden. Somit ist der Vertrag für alle Seiten bindend. Das Original kommt mit in den Kinderkarteihefter.

Zu um 14.30 Uhr organisiert eine Erzieherin im Spieleraum die Teatime (Kaffeepause, Vesper). Die Kaffeezeit wird im Gebäude und auf dem Spielplatz ausgerufen, so dass alle Kinder, die Pause machen wollen, daran teilnehmen können. Kinder, die sich zu diesem Zeitpunkt in einem Lern- oder Erfahrungsprozess befinden, sollen diesen zu Ende bringen können und nicht unterbrochen werden. Die Kinder können aber auch nach Bedarf ihre Brotboxen nehmen und sich zum Essen zusammen setzen.

Die anderen Räume in der oberen Etage stehen den Kindern zur eigenständigen Verfügung frei. In jedem Raum finden sie eine verantwortliche Erzieherin, die gern bereit ist mitzuspielen, Hilfe und Unterstützung gibt, zuhört, Basteleien und Experimente anregt und und und ....

Die Verabschiedung der Kinder zum Bus oder beim Abholen muss bei einer Erzieherin erfolgen, diese kennzeichnet dies im Anwesenheitsheft. Der Button wird selbst vom Kind an die Seite geschoben und es verlässt den Hort.